Die Gottesdienste in Reiskirchen

Der sonntägliche Gottesdienst wird als Mittelpunkt des Gemeindelebens betrachtet!

In Reiskirchen gibt es seit dem Jahr 2006 zwei Gottesdienstformen, die sich in der Regel von Sonntag zu Sonntag abwechseln:

  • der 9.30-Uhr-Gottesdienst in der Kirche* und 
  • der 10.45-Uhr-Gottesdienst im Gemeindezentrum.

Während der 9.30-Uhr-Gottesdienst in der "klassischen Form" gefeiert wird, hat der 10.45-Uhr-Gottesdienst eine modernere Ausrichtung. Letzterer wird von einem Mitarbeiterteam  zu dem auch der Pfarrer gehört  gestaltet.

 

Der 10.45-Uhr-Gottesdienst im Gemeindezentrum soll in erster Linie auch Familien die Möglichkeit bieten, den Gottesdienst zu besuchen. Da der Kindergottesdienst um 10.30 Uhr im Gemeindezentrum beginnt, können Eltern ihre Kinder dort hinbringen und am Gottesdienst teilnehmen. Bei einer Tasse Kaffee kann die Zeit bis zum Beginn des Gottesdienstes um 10.45 Uhr überbrückt werden. Die Kinder werden bis zum Ende des Gottesdienstes betreut.

 

Die beiden Gottesdienstformen konkurrieren nicht miteinander, sondern ergänzen sich gegenseitig. Als gemeinsame Grundlage haben sie die christliche Botschaft, die die Bibel uns aufzeigt. Die Gottesdienstbesucher haben somit die freie Wahl, den Gottesdienst in der Form zu feiern, die den eigenen Bedürfnissen entspricht.

 

Wann und wo Gottesdienste stattfinden, können Sie in der Gemeinde-Info oder im Mitteilungsblättchen der Gemeinde Hüttenberg nachlesen. 

 

_________________________________

* In den Wintermonaten (Januar, Februar, März) findet aus Energiespargründen auch der 9.30-Uhr-Gottesdienst im Gemeindezentrum statt.

   Zweimal pro Jahr findet der Gottesdienst in der Kirche nicht um 9.30 Uhr, sondern um 11.00 Uhr statt. Dies dient in erster Linie dazu, dass
   auch in der Kirche Taufen zu einer späteren Uhrzeit erfolgen können.